Direkt zum Inhalt springen
Rennrodeln am SachsenEnergie-Eiskanal Altenberg (Foto: FIL/Mareks Galinovskis)
Rennrodeln am SachsenEnergie-Eiskanal Altenberg (Foto: FIL/Mareks Galinovskis)

News -

Termin für FIL Rennrodel Weltmeisterschaften 2024 in Altenberg steht fest

Bahnbetreiber und Eigentümer freuen sich auf ein großes Fest des Sports im Osterzgebirge

Nach zwei Bob & Skeleton Weltmeisterschaften in den Jahren 2020 und 2021 freut sich das Team vom SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg schon heute auf die nächsten Welttitelkämpfe in einer Kufensportart. In Abstimmung mit dem Internationalen Rennrodelverband FIL wurden jetzt die 52. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften 2024 terminiert. Diese finden vom 22. bis 28. Januar 2024 auf der traditionsreichen Rennschlitten- und Bobbahn im Osterzgebirge statt. Zuvor wird es vom 15. bis 20. Januar 2024 eine internationale Trainingswoche geben.

„Wir freuen uns sehr auf die Ausrichtung der dritten Weltmeisterschaften in fünf Jahren. Damit setzen wir eine langjährige Tradition fort. Seit 1991 war Altenberg Gastgeber von acht Weltmeisterschaften und zwei Juniorenweltmeisterschaften. Das Organisationskomitee sowie das gesamte Team des SachsenEnergie-Eiskanals ist dankbar für das Vertrauen der FIL und hochmotiviert, den weltbesten Rennrodlerinnen und Rennrodlern und den Zuschauern auch im Jahr 2024 ein großes Fest des Sports zu bieten“, sagt Jens Morgenstern, OK-Chef und Geschäftsführer des Bahnbetreibers Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH (WiA).

Eigentümer der Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg ist der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Landrat Michael Geisler: „Der Standort Altenberg bleibt eine feste Größe in der Ausrichtung internationaler Meisterschaften und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Außendarstellung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und des Freistaates Sachsen als Partner für den internationalen Spitzensport. Auch für die Wertschöpfung der hier ansässigen Wirtschaft, insbesondere für den Tourismus, sind die mit der WM2024 verbundene mediale Aufmerksamkeit und der Zustrom von Gästen aus aller Welt wichtig.“

Der SachsenEnergie-Eiskanal hatte sich gemeinsam mit dem Rennrodel-, Bob- & Skeletonverband für Sachsen e.V. (RBSV) um die Ausrichtung der 52. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften im Jahr 2024 beworben und im November 2020 vom 68. Kongress des Internationalen Rennrodelverbandes FIL den Zuschlag erhalten. Damit finden nach 1996 und 2012 zum dritten Mal Rennrodel-Welttitelkämpfe in Altenberg statt.

Der SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg ist traditioneller Austragungsort von internationalen und nationalen Wettbewerben im Rennrodel-, Bob- und Skeletonsport. Erste nationale Wettkämpfe fanden hier im Spätherbst 1986 noch unter Baustellenbedingungen statt, bevor 1987 die Homologierung seitens der Kufensport-Weltverbände FIBT (heute IBSF) und FIL erfolgte und ein erstes internationales Bob-Rennen durchgeführt wurde. Seit 1991 war Altenberg Gastgeber von acht Weltmeisterschaften (1991 Bob, 1996 Rennrodeln, 1998 Skeleton, 2000 Bob, 2008 Bob & Skeleton, 2012 Rennrodeln, 2020 Bob & Skeleton, 2021 Bob & Skeleton) sowie zahlreichen Juniorenweltmeisterschaften, Weltcups und Europameisterschaften.


Pressekontakt:

SachsenEnergie-Eiskanal

Uta Schirmer

presse@wia-altenberg.de

Telefon: +49 (0)176 10434366

(Text: SachsenEnergie-Eiskanal)


Themen

Kategorien

Pressekontakt

DIE ERLEBNISHEIMAT

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für die nationale und internationale Vermarktung der Reiseregion Erzgebirge. Die Region vermarktet sich als vom Bergbau geprägte Erlebnisheimat, sie bietet Besuchern mehr als 100 Freizeiteinrichtungen und Museen. Das Erzgebirge verfügt über Unterkünfte mit knapp über 30.000 Betten insgesamt, zwei Drittel davon im gewerblichen Bereich, ein Drittel in Häusern mit weniger als zehn Betten.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
Deutschland