Presseportal

Tourismusverband Erzgebirge

Presseportal Tourismusverband Erzgebirge
Tourismusverband Erzgebirge e.V. folgen

Mit Dampf und Wanderlust durchs Erzgebirge

Pressemitteilung   •   Sep 20, 2019 11:08 CEST

Erzgebirgische Aussichtsbahn auf dem Markersbacher Eisenbahnviadukt

Das vierte Fahrtwochenende 2019 der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB) lockt am 28. und 29. September nicht nur alle Eisenbahnfans zur Fahrt mit dem historischen Dampfzug, sondern auch alle Wander- und Naturfreunde zur idealen Kombination von Bahnnostalgie mit Wanderlust.

Gezogen von der Dampflokomotive der Baureihe 86 der Preßnitztalbahn, dampft der Museumszug der Sächsischen Eisenbahnfreunde aus Schwarzenberg über die landschaftlich einmalige Strecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz.

Unter dem Motto „Genießertour-Schmecken-Schnuppern-Schauen“ startet am 29.September, um 9:30 Uhr, eine Wanderung am Schloss Schlettau im Rahmen der Herbst -Wanderwoche. Die etwa 15 km lange Tour führt dabei über Walthersdorf und Crottendorf. Unterwegs kann die Erlebnisimkerei Bienentau und das Räucherkerzenland Crottendorf besichtig werden. Zurück geht es dann wieder mit dem historischen Dampfzug der EAB. Weitere Informationen hierzu sind unter der Telefonnummer 03733 66019 erhältlich.

Rechts und links der Strecke laden weitere Wanderrouten zu aussichtsreichen Naturerlebnissen. So lockt beispielsweise in Annaberg-Buchholz der Bergbaulehrpfad Frohnauer Weg zu einer etwa 6 km langen Rundtour, die vom Bahnhof Annaberg-Buchholz unt. Bahnhof gestartet werden kann.

Wer lieber entlang der Eisenbahnstrecke wandern möchte, nutzt von Schwarzenberg aus die Route über den Emmlerweg bis nach Scheibenberg und fährt im Anschluss mit der EAB ganz bequem wieder zurück in die Perle des Erzgebirges.

Die Mitglieder des Eisenbahnvereins Bahnhof Schlettau e. V. begrüßen und bewirten an den Fahrtagen die EAB-Gäste auf ihre bewährte und zünftige Art im „heimlichen Hauptbahnhof“ der Erzgebirgsbahn.

Die Abfahrt an beiden Tagen in Schwarzenberg ist jeweils 9:10 Uhr und 14:10 Uhr, ab Annaberg-Buchholz geht es 11:10 und 16:10 Uhr wieder zurück. Fahrkarten sind am Fahrttag im Zug erhältlich oder vorab in den Touristinformationen entlang der Strecke. Inklusive Dampfzugzuschlag ist die Tageskarte für 31,- € erhältlich, Kinder zwischen 6 und 13 Jahren zahlen 20,- €, weitere Rabatte für Familien werden angeboten.

Bei den Zügen 11:10 Uhr ab Annaberg-Buchholz unt. Bf. besteht für die Fahrgäste auch die Möglichkeit, direkt bis ins Schwarzenberger Eisenbahnmuseum mitzufahren. Umgekehrt kann bei dem Zug um 14:10 Uhr ab Schwarzenberg bereits im Eisenbahnmuseum zugestiegen werden (Abfahrten dort 13.45 Uhr). So kann die Fahrt mit der EAB zusätzlich mit einem interessanten Museumsbesuch kombiniert werden. Bei der Fahrt ins Museum bzw. dem Zustieg im Museum ist vorher der entsprechende Eintritt von 4 € (Kinder 2 €, Familie 10 €) zu entrichten.

Weitere Informationen unter www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de oder unter der Telefonnummer 03774 22540.

Über den Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für die nationale und internationale Vermarktung der Reiseregion Erzgebirge. Ausgezeichnete Rad-& Wanderwege, Wintersportmöglichkeiten, über 800 Jahre Bergbautradition, weltbekannte Weihnachtsbräuche & Handwerkskunst sowie historische Dampfeisenbahnen: Wer in das Erzgebirge im Süden Sachsens aufbricht, lernt eine zweite Heimat kennen – die Erlebnisheimat. Modern und traditionell, mit Geschichte und Geschichten!