Presseportal

Tourismusverband Erzgebirge

Presseportal Tourismusverband Erzgebirge
Tourismusverband Erzgebirge e.V. folgen

Tourismus im Erzgebirge – Jahres-Ausblick für 2020

Pressemitteilung   •   Feb 14, 2020 11:36 CET

Erlebnisheimat Erzgebirge als Ganzjahresreiseziel

Das Jahr 2019 war für das Erzgebirge mit der Ernennung zum UNESCO Welterbe ein Meilenstein. Mit rund 3,18 Millionen Übernachtungen und 87,1 von 100 Punkten* bei der Gästezufriedenheit verzeichnete die Erlebnisheimat Erzgebirge Rekordergebnisse. Besonders erwähnenswert ist die Entwicklung der Sommermonate, die sich in den letzten Jahren zu den übernachtungsstärksten Monaten entwickelt haben. Dies bestätigen die Erfolge, das Erzgebirge mit Aktiv-, Kultur- und Familienangeboten als Ganzjahresreiseziel auf dem touristischen Markt zu etablieren. Herausragende Beispiele sind die Frühjahrs- und Herbstwanderwoche sowie der Stoneman Miriquidi. Wie wird der Tourismusverband Erzgebirge diese Chancen zukünftig nutzen?  Ein Ausblick auf 2020.


Veranstaltungs-Highlights 2020

Der Veranstaltungskalender 2020 steckt wieder einmal voller Highlights – angefangen beim Gipfeltreffen in Altenberg und im Kurort Oberwiesenthal. Sport auf Weltklasseniveau versprechen die BMW IBSF Bob und Skeleton Weltmeisterschaften vom 17. Februar bis 08. März 2020 in Altenberg und die Junioren-Weltmeisterschaft Ski Nordisch vom 28. Februar bis 08. März 2020 im Kurort Oberwiesenthal.

In Zwickau, Oelsnitz und Freiberg feiert das Erzgebirge die 500-jährige Industrie- und Gewerbetradition unter dem Titel: „Boom! 500 Jahre Industriekultur in Sachsen“. Am ersten Juniwochenende laden zum Tag der deutschen Welterbestätten die Bergbau-Erlebnistage dazu ein, Welterbe mit Berggeist, Tiefgang und Geschichten zu entdecken. Und im September krönt der 29. Tag der Sachsen das Jahr unter dem Slogan: „Herzlich Willkommen im Schacht“.


Destinationsentwicklung nach innen und außen

„Auf diesen Erfolgen will sich der Tourismusverband Erzgebirge e.V. (TVE) natürlich nicht ausruhen, sondern die Entwicklung der Destination gezielt vorantreiben. Im Zentrum steht die Frage: Wie kann das Erzgebirge seine Einzigartigkeit sowohl nach innen als auch nach außen noch besser kommunizieren und zielgerichtet entwickeln?“, sagt TVE- Geschäftsführerin Ines Hanisch-Lupaschko. Die Schwerpunkte für die Destinationsentwicklung des Tourismusverbands Erzgebirge lauten im Jahr 2020:

  • Innovation & Digitalisierung
  • Qualität
  • Kooperation & Vernetzung

Im Bereich Innovation & Digitalisierung widmet sich das Erzgebirge als Pilotregion in Sachsen ab dem Frühjahr dem Thema Online-Buchungen. Das Ziel des Projekts besteht darin, die Vielzahl der elektronischen Vertriebspartner zu bündeln, den touristischen Leistungsträgern Wege für erfolgreiche Vertriebsaktivitäten zu eröffnen und das Thema Content-Marketing in Wort- und Bildsprache gezielt zu beleuchten.

In Bezug auf die Qualität nimmt die touristische Produktentwicklung in Zukunft eine Schlüsselrolle ein. „Destinationen müssen sich angesichts wachsender Konkurrenz sowie immer anspruchsvollerer Gäste durch Einzigartigkeit und mit individuell an den Kundenwünschen ausgerichteten Angeboten im Markt behaupten“, so Hanisch-Lupaschko. Eine Workshop-Reihe unter dem Leitthema „Entwicklung starker Produkte und emotionaler, erlebbarer Angebote“ legt den Fokus auf die Erstellung innovativer Angebote mit scharfem Blick auf deren Vermarktung.

Bereichsübergreifend wird der Tourismusverband Erzgebirge e.V. gemeinsam mit der Technischen Universität Chemnitz eine Marktforschungsstudie zum Thema UNESCO-Welterbe Erzgebirge/Krušnohoří durchführen. Ines Hanisch-Lupaschko sagt: „Ziel ist, die Erwartungen und Vorstellungen der Interessengruppen unserer Region zu erfahren und mit ihnen gemeinsam am Konzept für die Zukunft des Erzgebirges zu arbeiten. Damit möchten wir nicht zuletzt ein starkes Netzwerk etablieren – schließlich liegt die entscheidende Rolle unserer Verbandsarbeit im Bereich Kooperation & Vernetzung.“

Die Kampagne #erzgebirgebewegt verknüpft das Thema UNESCO-Welterbe mit den bekannten Produktlinien des Erzgebirges. So wurde beispielhaft die erfolgreich abgeschlossene Kampagne „Welterbe mit Taktgefühl“ mit den Themen Bergbau & Kulturschätze sowie Traditionshandwerk & Weihnachtswunderland verknüpft. Seit November 2019 wird die Kampagne in den nationalen Quellmärkten ausgespielt, im Frühjahr 2020 wird sie auf Österreich und Schweiz ausgeweitet.

Abschließend sagt Ines Hanisch-Lupaschko: „Neben der stetigen Weiterentwicklung unserer Leuchtturm-Produkte liegt der Fokus im Außenmarketing darin, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und unsere Erlebnisheimat Erzgebirge weiter zu etablieren.“


* TrustYou Studie des Landestourismusverbandes Sachsen e.V.

Über den Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für die nationale und internationale Vermarktung der Tourismusregion Erzgebirge. Insgesamt engagieren sich über 350 Mitglieder im Tourismusverband Erzgebirge e.V., von Städten und Gemeinden über Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe bis hin zu Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die Region vermarktet sich als vom Bergbau geprägte Erlebnisheimat, sie bietet Besuchern mehr als 100 Freizeiteinrichtungen und Museen. Das Erzgebirge verfügt über Unterkünfte mit insgesamt mehr als 30.000 Betten. Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. fördert den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor in seinem Verbandsgebiet durch Unterstützung der Landkreise Erzgebirgskreis, Mittelsachsen und Sächsische Schweiz/Osterzgebirge sowie der Kommunen und Tourismusdienstleister der Region.