Direkt zum Inhalt springen
Eröffnungskonzert Musikfest Erzgebirge am 09. September 2022 (Foto: Mathias Marx)
Eröffnungskonzert Musikfest Erzgebirge am 09. September 2022 (Foto: Mathias Marx)

News -

Musikfest Erzgebirge feiert Bergfest mit ausverkauften Konzerten

Nach einem überaus erfolgreichen ersten Festivalwochenende hat das Musikfest Erzgebirge mit zwei ausverkauften Konzerten das Bergfest des 2022er Festivaljahrgangs gefeiert: In Schwarzenberg begeisterte das Leipziger A-cappella-Ensemble amarcord, in Gornsdorf das armenische Nagash Ensemble die Besucher. In den nächsten Tagen reisen nun zahlreiche weitere internationale Musikstars ins Erzgebirge, um in den Kirchen der umliegenden Bergstädte Konzerte zu geben.

In Schneeberg hörte Clara Schumann zum ersten Mal die »Kinderszenen«, als Braut zu Besuch beim Bruder ihres geliebten Roberts. Eben dieses romantische Kleinod bringt die junge Pianistin Charlotte Steppes am Donnerstag in die Hospitalkirche mit. Außerdem hat sie mit Carl Philipp Emanuel Bach und Ludwig van Beethoven die pianistische Vorgeschichte und mit der selten zu hörenden, aber in ihrer Bravour beeindruckenden Sonate von Felix Draeseke die spätromantischen Nachklänge der »Kinderszenen« im Gepäck.

Das Klavierrezital ist der Auftakt für das festliche Abschlusswochenende des Musikfestes Erzgebirge. In Schneeberg, Grünhain-Beierfeld und Schwarzenberg finden dann noch einmal vielfältige Konzerte mit hochkarätigen Gästen, etwa dem Leipziger Thomanerchor, statt. In der Werkhalle der Porsche Werkzeugbau GmbH in Schwarzenberg steigt am Samstagabend das »Nachtklang«-Konzert, die "ClubSession" des Musikfestes Erzgebirge. Hier werden drei Ensembles mit hybriden Programmen zwischen Barock und zeitgenössischer Musik um die Gunst des Publikums wetteifern. Festival-Intendant HansChristoph Rademann leitet dann am Sonntag im Großen Abschlusskonzert den Dresdner Kammerchor. Das Ensemble bringt im 350. Todesjahr von Heinrich Schütz die "Psalmen Davids" zur Aufführung.

Informationen zu den anstehenden Konzerten: www.musikfesterzgebirge.de

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich oder im Vorverkauf über www.etix.com, unter der Telefonnummer 0351 30708010, in den Freie Presse Shops sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

"Es ist uns ein großes Anliegen, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Bei der diesjährigen Veranstaltung Nachtklang unterstützen wir dabei drei junge Ensembles und freuen uns auf ein tolles, unkonventionelles Musikerlebnis. Die Gäste werden vor allem auch von der außergewöhnlichen Konzertkulisse in unseren Hallen begeistert sein." Ralph Teumer, Kaufmännischer Leiter Porsche Werkzeugbau GmbH

"Auf einem kleinen Festival im Goethe-Theater Bad Lauchstädt hörte ich ein Konzert von Charlotte Steppes und war begeistert von der Pianistin. Nun ist sie dieses Jahr erstmalig zum Musikfest Erzgebirge eingeladen. Gern stelle ich sie dem Publikum am Donnerstag zur Konzerteinführung in einem Künstler-Gespräch vor. Ganz besonders freue ich mich, dass auch 'mein' Dresdner Kammerchor wieder beim Musikfest gastiert. Im Heinrich-Schütz-Jubiläumsjahr musizieren wir in der St. Georgenkirche in meiner Heimatstadt Schwarzenberg die »Psalmen Davids«, mit denen der Komponist die venezianische Mehrchörigkeit nach Sachsen brachte." Prof. Hans-Christoph Rademann, Intendant

Pressekontakt:

BEN UHLE | Geschäftsführer

Tel. +49 (0)177 7596569

uhle@musikfest-erzgebirge.de

www.musikfest-erzgebirge.de

(Text: Musikfest Erzgebirge)

Themen

Kategorien

Pressekontakt

DIE ERLEBNISHEIMAT

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für die nationale und internationale Vermarktung der Reiseregion Erzgebirge. Die Region vermarktet sich als vom Bergbau geprägte Erlebnisheimat, sie bietet Besuchern mehr als 100 Freizeiteinrichtungen und Museen. Das Erzgebirge verfügt über Unterkünfte mit knapp über 30.000 Betten insgesamt, zwei Drittel davon im gewerblichen Bereich, ein Drittel in Häusern mit weniger als zehn Betten.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
Deutschland